MoHSH-Tutorials
MoH:SH Precache-Datei II
01.01.2011 - 16:06

Precache-Datei erstellen für MoH:SH SP-Modus



Macht es einen Sinn, heutzutage noch Tutorials für MoH zu schreiben?
Sicherlich nicht, aber ich habe da lange an einem Problem rumgetüfftelt, bis mir letzte Woche ein spontaner Gedanke kam.
Kaum mit Erfolg ausprobiert stellte ich fest, dass nur wenige Zeilen benötigt werden, um daraus ein Tutorail zu machen......
Ohne Bilder, ohne viel Drumherum.

Dieses Tut richtet sich in Erster Linie an die kaum noch vorhandenen Neueinsteiger in Sachen MoH-Triologie.

In einem älteren Tutorial habe ich ja auf die Möglichkeit hingewiesen, wie man mit Hilfe eines Logfiles - qconsole.log – sich alle notwendigen Dateien für das erstellen einer Precache-Datei zusammensuchen kann.

Nun. Diese Sache funktioniert prima, solange man sich entweder in Allied Assault oder im DM-Modus befindet.
Leider funktioniert es so nicht bei mir im SP-Modus von Spearhead.

Aber ich habe da eine durchaus nützliche Alternative gefunden, die es ermöglicht, die notwendigen Dateien sogar noch einfacher und effizienter zusammenzustellen.

Dazu sind nur wenige Befehle notwendig. Hinweis Alle Befehle bitte ohne Gänsefüsschen eingeben.

1. Stellt sicher, dass ihr mittels des Befehls „logfile 2“, den ihr in der Konsole eingebt die Datei „qconsole.log“ in eurem mainta-Verzeichnis erstellen könnt.
2. Startet Spearhead und ladet eure SP-Map.
3. Öffnet nun die Konsole und gebt den Befehl „logfile 2“ ein.
4. Danach den Befehl „tikilist“
5. Beendet die Map und danach Spearhead.

Das war es eigentlich schon in Spearhead, jetzt kommt ein wenig Gefummel…
Der Vorteil dieser Methode ist, dass alle Modelle direkt nach dem Mapstart ermittelt sind hintereinander aufgelistet werden.
Man kann sie daher im Block markieren und weiter bearbeiten.

6. Geht im Explorer in euer mainta-Verzeichnis und sucht nach der Datei „qconsole.log“
7. Ihr könnt diese mit dem Windows-Editor, Notepad oder scorpio’s Script-Editor öffnen.
8. Kopiert nun alle Zeilen, die mit „models“ beginnen in eine neue, leere Text-Datei eures Editors.
9. Speichert diese Datei zuerst mal ab, benennt sie genau so, wie der Name eurer Map lautet. Zusätzlich jedoch noch ergänzt ihr den Namen um „_precache“

Als Datei-Typ benutzt ihr den Suffix „.scr“
Als Speicherort für die Datei gilt: mainta/maps

Sollte etwa so aussehen: test_meinmapname_precache.scr

10. Geht nun an den Seitenfang der Datei und ruft die „Suchen- / Ersetzen-Funktion“ eures Editors auf.
11. Als Suchbegriff / zu ersetzender Begriff gebt bitte ein: „models/“
12. Als neuen Begriff gebt bitte ein: „cache models/“
13. Je nachdem welchen Editor ihr verwendet könnt ihr alle Übereinstimmungen in einem Rutsch bearbeiten.
14. Erneutes speichern……….. und Schwubbs, schon ist es vollbracht.


Es ist zu erwarten, dass eure Map von nun an ein wenig flüssiger läuft.

Für die Perfektionisten noch ein kleiner Tipp.

  1. Markiert alle Zeilen und kopiert sie in ein leeres Tabellenblatt von MS-Excel oder ähnich.
  2. Markiert alle Zellen und sucht eure „Sortieren-Funktion.
  3. Wählt A->Z oder Z->A, ganz wie es euch beliebt und führt das Sortieren aus.
  4. Markiert nun die sortierten Zellen, kopiert diese in die Zwischenablage und von dort aus zurück in eure precache-Datei.
  5. Schon sieht’s da ein wenig aufgeräumter aus.


Ich hoffe, dass das Mappen hiermit ein wenig einfacher, vielleicht auch interessanter geworden ist.


© Das BBMD-Team / cubus 2011



cubus


gedruckt am 21.05.2022 - 21:47
https://www.bb-mapping-designs.de/community/include.php?path=content&contentid=329